Stapel Spielzeug

Stapelspielzeug für zukünftige Architekten 

Kleinkinder sind ausgesprochen wissbegierig und lernen in einem hohen Tempo. Eltern sind daher gut beraten, dem Nachwuchs altersgerechtes Spielzeug anzubieten. Bereits ab einem Alter von 9 Monaten lässt sich Stapelspielzeug für die frühkindliche Entwicklung einsetzen. Es gibt Stapelspielzeug in verschiedenen Formen, beispielsweise als Ringelturm. Dabei befinden sich auf einem Stab aus Kunststoff mehrere farbige Ringe aus Kunststoff, welche das Kind der Grösse nach auf den Stab stecken darf. 

Warum ist das Stapelspielzeug gut für die Entwicklung? 

Stapelspielzeug ist wie weiteres Spielzeug für die altersgerechte Entwicklung von grosser Bedeutung. Diese Spielzeugart fördert vor allem das Kennenlernen der Farben, denn die Ringe weisen jeweils eine andere Farbnuance auf. Weiterhin wird die Motorik des Kindes gefördert, es lernt mit dem Stapelspielzeug, die Ringe auf einen Stab zu schieben. 

Wie bereits beschrieben, lernen Kinder mit Stapelspielzeug vorrangig die Grundfarben kennen. Ein weiterer Vorteil ist neben der Förderung der Motorik ebenfalls das Erlernen von Geduld: Das Stapelspielzeug muss beispielsweise beim Stapelturm vorsichtig aufgestapelt werden. Mit verschiedenen Toys lassen sich Farben und Motorik ebenfalls erlernen.

Spielspass mit Stapelspielzeug 

Damit der Nachwuchs viel Spass hat, sollte darauf geachtet werden, dass die Ringe oder anderen Bauteile stets vollzählig sind. Außerdem ist es sicher froh, wenn es gerade am Anfang etwas Hilfe erhält. 

Es gibt das Spielzeug bereits ab einem Alter von neun Monaten. Spätestens mit zwei Jahren ist das Kind dafür zu gross. Neben Stapelspielzeug eignen sich auch Hüpf- und Schaukeltiere oder Aktiv Spielzeug für Kinder in diesem Alter.