Zur Startseite gehen

Laufgitter Matratzen

Laufgitter Matratze - Komfort & Sicherheit für Ihr Baby

Laufgitter gehören in vielen Haushalten mit Baby zur Grundausstattung. Sie bieten den Eltern eine gute Möglichkeit, das Baby oder Kleinkind an einen geschützten Ort abzulegen. Gleichzeitig kann es darin spielen, die Umgebung beobachten oder auch schlafen. Eine qualitative und komfortable Laufgitter Matratze ist für das Kleinkind daher von besonders grosser Bedeutung.

Welche Unterlage sollte man im Laufgitter verwenden?

Es gibt zwei mögliche Varianten, wie Sie das Laufgitter ausstatten können.

Zum einen können Sie auf eine hochwertige Laufgitter Matratze zurückgreifen. Diese eignet sich insbesondere dann, wenn Ihr Baby oder Kleinkind öfters einmal im Laufstall schlafen wird. Durch eine gut gepolsterte Matratze findet das Baby in einen erholsamen und ergonomischen Schlaf. Ausserdem profitiert Ihr Kind auch während des Spielens und bei ersten Stehversuchen von der stabilen Laufgitter Matratze. Es bekommt dadurch einen stabilen Untergrund und Halt, Stürze werden zudem abgefedert und Ihr Kleinkind weich aufgefangen.

Achten Sie bei der Laufgitter Matratze auf die Qualität. Sie sollte atmungsaktiv, antibakteriell, antiallergisch und im Idealfall Öko Tex 100 zertifiziert sein.

Eine Alternative dazu stellt die Laufgittereinlage dar. Es gibt diese in verschiedenen Stärken bzw. Füllungen. Je mehr Füllstoff verwendet wurde, desto weicher und wohler wird sich Ihr Baby fühlen. Eine dünne Laufgittereinlage können Sie auch zusätzlich zur Laufgitter Matratze verwenden, um die Matratze zu ergänzen und zu schützen. Eine Laufgittereinlage wird in der Regel mittels Schlaufen an den Seitenstangen des Laufstalls befestigt. Hier kann allerdings die überstehende Höhe der Laufgittereinlage die freie Sicht des Babys einschränken, sodass es die Eltern oder Umgebung nur noch eingeschränkt wahrnehmen kann.

Ist eine Laufgitter Matratze waschbar?

Die Matratze selbst ist nicht waschbar, jedoch lässt sich der Bezug der Matratzen abnehmen und bei 60 Grad in der Waschmaschine reinigen. Dies sollte vor allem bei Babys und Kleinkindern regelmässig getan werden, um die Unterlage hygienisch zu halten. Es ist ebenso von Vorteil, über die Laufgitter Matratze ein atmungsaktives Leintuch oder ein Spannbetttuch zu legen. So können Sie den Laufstall zusätzlich an die saisonalen Gegebenheiten anpassen und beispielsweise im Sommer einen dünneren und im Winter einen frottierten Bezug spannen.

Auf einen Blick:

- wählen Sie zwischen einer Laufgitter Matratze oder einer Laufgittereinlage

- schläft Ihr Baby häufig im Laufgitter, so eignet sich eine Matratze besser

- achten Sie auf die Qualität der Laufgitter Matratze

- der Bezug einer Laufgitter Matratze ist abnehmbar und bei 60 Grad waschbar

- Sie können die Matratze durch einen zusätzlichen Bezug ergänzen