10 Jahre Erfahrung Kauf per Rechnung Lieferung in 24h ab 99.- Versankostenfrei 079 152 78 78 055 460 28 28
Menü schliessen
Topseller von maxi cosi
SupplierModified
bald an Lager
-13
Maxi Cosi Rücksitzschoner
Maxi Cosi Rücksitzschoner
CHF 19.90 CHF 22.90
SupplierModified
bald an Lager
SupplierModified
bald an Lager
-11
Maxi Cosi 2Way Fix Base
Maxi Cosi 2Way Fix Base
CHF 249.00 CHF 279.00
SupplierModified
an Lager
SupplierModified
an Lager
-17
TIPP!
SupplierModified
an Lager
-31
Nicht online erhältlich!
TIPP!
Maxi Cosi 2way Pearl SALE
Maxi Cosi 2way Pearl
ab CHF 239.90 CHF 349.00
SupplierModified
an Lager
-12
SupplierModified
bald an Lager
-28
Filter schliessen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 10
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
listing
bald an Lager
-13
Maxi Cosi Rücksitzschoner
maxi cosi
Maxi Cosi Rücksitzschoner
CHF 19.90 CHF 22.90
listing
bald an Lager
listing
bald an Lager
-11
Maxi Cosi 2Way Fix Base
maxi cosi
Maxi Cosi 2Way Fix Base
CHF 249.00 CHF 279.00
listing
an Lager
listing
an Lager
-17
TIPP!
Maxi Cosi Regenschutz Citi Cabrio Fix Pebble
maxi cosi
Maxi Cosi Regenschutz Citi Cabrio Fix Pebble
CHF 29.75 CHF 35.90
listing
an Lager
-31
TIPP!
listing
an Lager
-12
Maxi Cosi Getränkehalter grey
maxi cosi
Maxi Cosi Getränkehalter grey
CHF 21.90 CHF 24.90
listing
bald an Lager
-28
Maxi Cosi FeroFix und RodiFix Sommerbezug blue
maxi cosi
Maxi Cosi FeroFix und RodiFix Sommerbezug blue
CHF 42.90 CHF 59.90
listing
bald an Lager
-14
TIPP!
Maxi Cosi RodiFix AP Nomad Blue
maxi cosi
Maxi Cosi RodiFix AP Nomad Blue
CHF 189.00 CHF 219.00
listing
an Lager
-16
Maxi Cosi Rodi SPS Slate Black
maxi cosi
Maxi Cosi Rodi SPS Slate Black
CHF 99.90 CHF 119.00
listing
an Lager
-13
Maxi Cosi Rücksitzspiegel
maxi cosi
Maxi Cosi Rücksitzspiegel
CHF 19.90 CHF 22.90
listing
bald an Lager
Maxi Cosi Cabriofix Gurtpolster
maxi cosi
Maxi Cosi Cabriofix Gurtpolster
CHF 22.90
1 10

Produkte von maxi cosi

maxi cosi
Maxi Cosi
 
Das Kinder sicher im Auto reisen können, war noch nicht immer selbstverständlich. Ein kleiner Zeitsprung ins Jahr 1984 zeigt, dass zu diesem Zeitpunkt ein Kindersitz noch ein Fremdprodukt war. Doch das Unternehmen Maxi-Cosi sorgte für eine Revolution und brachte Ordnung auf den europäischen Markt. Mittlerweile werden jedes Jahr mehr als 1,4 Millionen Kindersitze verkauft, mehr als 70 Länder führen den Maxi Cosi in Geschäften für Eltern. Zahlen, die nicht lügen können, der Erfolg gibt dem Unternehmen recht. 

Mit Sitz in den Niederlanden schaffte es Maxi-Cosi eine sichere Lösung für alle europäischen Babys auf den Markt zu bringen. Ursprünglich stammt die Idee der Autositze aus den USA, dort wurden Kinder schon länger in sicheren Babyschalen transportiert. Doch in Europa waren es Badewannen, Körbe oder der Schoß eines Verwandten, wie Babys transportiert wurden. 

Mit dem Namen Sjef van der Linden werden die meisten Eltern nicht viel anfangen können, doch er ist der Kopf hinter dem Unternehmen. Hören Eltern jedoch den Namen Maxi-Cosi, ist jedem sofort klar, dass es hier um maximale Sicherheit beim Transport des Babys geht. 

Neue Sicherheit für Neugeborene und Babys

Der klassische Kindersitz, in dem ein aufrecht sitzendes Kleinkind transport werden kann, ist nichts neues. Auch 1984 wurden Kinder bereits auf diese Weise im Auto mitgenommen. Doch was passiert mit einem Baby? Einem Säugling, der noch nicht in der Lage ist aufrecht zu sitzen? Einfach auf dem Schoß halten und hoffen, dass nichts passiert? Das Risiko bei einem solchen Transport ist immens, ein Auffahrunfall reicht aus, um die Gesundheit des Säuglings auf Messers Schneide zu stellen. So war der 1984 erschienene Maxi-Cosi Sitz eine Revolution. Speziell konzipiert für Säuglinge und Babys in den ersten Lebensmonaten bot er zum damaligen Zeitpunkt deutlich mehr Sicherheit als alle anderen Transportmethoden. Doch die Europäer waren überrascht. Nicht nur, dass die Maxi-Cosi-Babyschale auf dem Beifahrersitz angebracht wurde, nein, sie wurde auch noch entgegen der Fahrtrichtung montiert. Von keinem anderen Kindersitz war man das bis zu diesen Zeitpunkt gewohnt. Besonders der Beifahrersitz war für viele Autofahrer der Inbegriff des Risikoplatzes. Hier jetzt tatsächlich ein Baby anschnallen? 

Maxi Cosi revolutioniert die Sicherheit 

Auf dem Beifahrersitz lebt es sich gefährlich! Ein Leitsatz für Autofahrer der 80er. Airbags? Gab es nicht und auch Sicherheitsmaßnahmen wie Seitenaufprallschutz oder nur eine simple Gurtpflicht waren nicht vorhanden. Grund genug, niemals ein Baby auf diesem Platz anzuschnallen oder doch? Doch! Maxi Cosi hat es zu einer kleinen Revolution gebracht. Nicht nur die Denkweise der Bürger veränderte sich, auch die Straßenverkehrsordnung und Sicherheitsordnung wurde entsprechend angepasst. Fortan transportierte jeder, der Wert auf einen sicheren Transport legte, sein Baby im Maxi-Cosi auf dem Beifahrersitz. 

Babys gone mobile

Der Erfolg der Babyschale sorgte für einen weltweiten Bekanntheitsgrad von Maxi Cosi. Doch für das Unternehmen war das kein Grund sich zurückzulehnen, die Entwicklung in Sachen Sicherheit und Komfort für Babys ging 1984 gerade erst los. Mit dem sogenannten Maxi-Taxi gelang es dem Unternehmen sein Produkt weiter zu festigen und für noch mehr Komfort zu sorgen. Das Maxi-Taxi war, als es den Markt eroberte, ein einfaches Gestell, auf das die Babyschale montiert werden konnte. So entstand im Handumdrehen ein mobiler Kinderwagen. War er anfangs nur als Übergangslösung oder für zwischendrin geeignet, ist das Maxi-Taxi heute ein vollwertiger Kinderwagenersatz. 2007 war Erscheinungsjahr des Kinderwagens Mura, der bereits Preise eingeheimst hat. Maxi Cosi setzt auf Flexibilität und Komfort. Während moderne Kinderwägen heute immer breiter werden und damit unkomfortabel, setzt der Maxi-Cosi Wagen auf schlankes Design mit allen Funktionen. Für moderne Eltern genau das richtige, um mit dem Baby möglichst mobil zu bleiben. 

Mehrere Teams für alle Bereiche

Auch wenn es ein Mann ist, der hinter dem Unternehmen Maxi Cosi steckt, funktioniert die erfolgreiche Arbeit nur im Team. Zusammengesetzt werden die Teams des Unternehmens aus verschiedenen Bereichen. Künstlerische Experten sorgen für den Style, moderne Farben und eine angenehme Optik, technische Experten sorgen für die Sicherheit. Ingenieure, Sicherheitsexperten und Farbdesigner arbeiten bei Maxi Cosi Hand in Hand. Das Ziel hinter all diesen Teams ist stets, den Eltern ein noch größeres Gefühl der Sicherheit zu vermitteln und das in möglichst modernem Design. Maxi Cosi hat schon mehrfach gezeigt, dass Mode und Sicherheit sich nicht ausschließen müssen. Nicht umsonst ist beispielsweise der Maxi Cosi Pebble einer der Vorreiter in Sachen Sicherheit und sieht trotzdem richtig stylisch aus. 

Einfach, komfortabel und sicher

Um das perfekte Produkt zu kreieren, müssen die Macher von Maxi Cosi den Markt analysieren und verstehen. Konsumenten sind nicht die Babys, sondern die Eltern. Moderne Eltern haben wenig Zeit, sind im Job aktiv und wünschen sich Sicherheit und Komfort für ihr Baby, ohne dabei eingeschränkt zu werden. Am idealsten sind Technologien, die kinderleicht zu erlernen sind und kaum auffallen. Den Eltern ist es wichtig, dass sie maximale Zeit mit dem Nachwuchs verbringen können und nicht minutenlang den Kindersitz im Auto festschnallen müssen. Daher ist zum Beispiel Isofix eine optimale Lösung. Eine fest integrierte Sicherheitsbasis im Auto, auf die der Maxi-Cosi nur noch festgesteckt werden muss. Kein Verschluss mehr mit dem Drei-Punkt-Gurt und trotzdem maximale Sicherheit. Moderne und neue Maxi-Cosi Babyschalen sind auf dieses Konzept ausgelegt und lassen sich nahezu immer wahlweise mit Gurt oder Isofix befestigen. 

Sicherheit hat oberste Priorität

Eine Sicherheitslücke beim Transport eines Säuglings ist unverzeihbar. Es dürfen keine Fehler passieren, weder bei der Herstellung, noch später bei der Nutzung. Aus diesem Grund verfügt das Unternehmen Maxi-Cosi über eine Crashtestanlage, wo alle Produkte auf Herz und Nieren getestet werden. Nur was wirklich perfekt und sicher ist, wird auf den Markt gebracht und Eltern zum Kauf angeboten. Selbst hochrangige EU-Behörden nutzen die Testanlage von Maxi-Cosi, da sie über deren hohe Qualität informiert sind. Doch das ist noch nicht alles, bei Maxi-Cosi werden sämtliche Materialien geprüft, bevor sie verwendet werden. Labore, Fachpersonal und kontinuierliche Qualitätstests sorgen dafür, dass nur beste, robuste Ware auf den Markt kommt. Das Unternehmen setzt auf maximale Sicherheit und konnte sich in den letzten Jahren so das Vertrauen zahlreicher Eltern sichern. Wer modern ist und etwas auf die Sicherheit seines Kindes gibt, der wird einen Maxi-Cosi kaufen. 

Ein Unternehmen mit Philosophie 

Hinter Maxi-Cosi steckt nicht nur eine Firma die an Umsätzen interessiert ist, sondern ein Unternehmen mit einer einzigartigen Philosophie! Es geht darum die Wünsche, Gedanken und Ängste von modernen Eltern zu verstehen. Das Elterndasein geht mit unzähligen Emotionen einher, Stress, Ängste, Belastungen - all das gehört ebenso dazu wie die Freude über die ersten Schritte, den ersten Zahn und später die Einschulung. Für Maxi Cosi geht es darum, Eltern in den schwierigen Zeiten zu entlasten und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen. Denn wenn zuverlässige Sicherheitssysteme ohne komplizierte Bedienung vorhanden sind, können sich Eltern auf ihre Kinder konzentrieren. Im Vordergrund sollte nicht der Maxi-Cosi stehen, sondern das Kind. Der Kindersitz ist nur ein Produkt der Sicherheit, was still und leise für eine Entlastung der Eltern sorgt. Wo könnte ein Unternehmen besser und schneller erfahren was die Zielgruppe braucht, als bei der Zielgruppe selbst? Aus diesem Grund interagiert das Unternehmen Maxi-Cosi stets mit seinen Kunden. Ob bei Facebook, im Internet oder via Kundensupport - der Kunde ist König, bei Maxi Cosi ist das keine leere Floskel. Wünsche, Anregungen, Hinweise - all das wird ernst genommen und umgesetzt. Heraus kommen Produkte, die für junge, moderne Eltern ideal in den Alltag integrierbar sind und dafür sorgen, dass die verbleibende Zeit im Alltag dem wichtigsten gewidmet werden kann - dem Nachwuchs.